80er

Eurythmics

Die Eurythmics waren ein britisches Pop-Duo, das besonders zwischen Herbst 1982 und Mitte 1990 erfolgreich in den Charts vertreten war. Weltweit konnten sie bisher rund 80 Millionen Tonträger verkaufen. Die Band bestand aus den beiden Mitgliedern Annie Lennox und David A. Stewart, die anfangs auch privat liiert waren. Nachdem sie zuvor schon in den Bands The Catch und The Tourists zusammen gespielt hatten, gründeten sie 1980 die Eurythmics.

Der Name ist eine Anspielung auf die Rhythmische Erziehung nach Émile Jaques-Dalcroze, die Annie Lennox in ihrer Kindheit genossen hat. Das im Herbst 1981 erschienene Debütalbum "In the Garden", das Stücke mit Mitgliedern von Can, DAF (Deutsch-Amerikanische Freundschaft) und Blondie enthielt, verkaufte sich nur mäßig.

Diskographie (1980-89)

Alben

In The Garden (1981)
Sweet Dreams (Are Made Of This) (1983)
Touch (1983)
1984 (For The Love Of Big Brother) (1984)
Be Yourself Tonight (1985)
Revenge (1986)
Savage (1987)
We Too Are One (1989)
Greatest Hits (1991)

EPs/Mini-Alben

Touch Dance (1983)
The First Cut (1983)
Rough & Tough At The Roxy (1986)

Singles

Belinda (1981)
Never Gonna Cry Again (1981)
Love Is A Stranger (1982)
The Walk (1982)
This Is The House (1982)
Who's That Girl (1983)
Here Comes The Rain Again (1983)
Right By Your Side (1983)
Sweet Dreams (1983)  
Sexcrime (Nineteen Eighty Four) (1984)
Julia (1984)
I Love You Like A Ball And Chain (1985)
There must be an Angel (1985)  
It's Alright (Baby's Coming Back) (1985)
Would I Lie To You (1985)
The Miracle Of Love (1986)
When Tomorrow Comes (1986)
Missionary Man (1986)
Thorn In My Side (1986)
Shame (1987)
I Need A Man (1987)
Beethoven (1987)
You Have Placed A Chill In My Heart (1987)
Don't Ask Me Why (1989)
The King And Queen Of America (1989)
Revival (1989)
Angel (1989)
Baby's Gonna Cry (1989)
Erstellung: 06.04.2021 (11:03)
Letzte Änderung: 16.04.2021 (11:29)

Eurythmics auf achtziger.net