80er

Howard Jones

John Howard Jones (* 23. Februar 1955 in Southampton, England) ist ein britischer Musiker. 1983 spielte Jones ein 24-Spur-Demo ein und verschickte es an diverse Plattenfirmen. WEA Records nahm ihn für Europa unter Vertrag. Im Oktober 1983 erschien sein erstes Stück New Song und im Januar 1984 "What Is Love?".

Das erste Album "Human's Lib" verkaufte sich sehr gut (Nr. 1 in Großbritannien). Es folgten Hits wie "Hide and Seek", "Pearl In The Shell" und "Like To Get To Know You Well".

Jones präsentiert sich auf der "Human's-Lib"-Welttournee mit einer One-Man-Show, bestehend aus sich und einer ganzen Bastion von Synthesizern, Sequenzern und Drumcomputern wie dem Roland Jupiter 8, dem Roland TR808, dem Moog Prodigy oder dem Yamaha DX7. Unterstützt wird er dabei von dem Pantomimen Jed Hoile, der für die visuelle Präsentation sorgt.

Diskographie (1980-89)

Alben

The 12" Album (1984)
Human's Lib (1984)
Dream Into Action (1985)
One To One (1986)
Cross That Line (1989)

Singles

What Is Love? (1983)
New Song (1983)
Like To get To Know You Well (1984)
Pearl In The Shell (1984)
Hide & Seek (1984)
Things Can Only Get Better (1985)
Look Mama (1985)
Life In One Day (1985)
You Know I Love You ... Don't You? (1986)
All I Want (1986)
No One Is To Blame (1986)
Little Bit Of Snow (1987)
Will You Still Be There (1987)
Everlasting Love (1989)
The Prisoner (1989)
Erstellung: 06.04.2021 (14:08)
Letzte Änderung: 15.04.2021 (18:46)

Howard Jones auf achtziger.net