80er

Liza Minnelli

Liza May Minnelli (* 12. März 1946 in Los Angeles, Kalifornien) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin, die 1972 durch ihre Verkörperung der „Sally Bowles“ in dem Filmmusical "Cabaret" weltbekannt wurde. In den 1960er Jahren begann sie als Schauspielerin am Musiktheater hauptsächlich in New York City zu wirken und machte sich vor allem durch Nachtklub-Engagements einen Namen als vielseitige Interpretin von Liedern des Great American Songbook. Insbesondere Songs von John Kander und Fred Ebb bildeten in den nächsten Jahrzehnten die Grundlage für einige ihrer Konzertprogramme. Minnelli spielte in mehreren Bühnenmusicals dieses Duos die Hauptrolle, darunter "Flora the Red Menace" (1965) und "The Act" (1977/78).

Im Frühling 1989 spielte Minnelli für EMI das elektronische Pop-Album "Results" ein, eine ihrer ungewöhnlichsten Aufnahmen. Sie wünschte sich einen durchschlagenden Musikerfolg und nahm über ihren damaligen Manager Gene Simmons Kontakt zu den Pet Shop Boys auf, die das Werk produzierten. Die Kritiken zu dem Album fielen unterschiedlich aus. Die Lead-Single "Losing My Mind" war in Großbritannien ein Top-10-Hit und erreichte auch andere europäische Charts. Aufgrund ihres „fortwährenden besonderen Einflusses auf die Musikwelt“ wurde Minnelli 1989 der Grammy Legend Award zugesprochen.
Erstellung: 06.04.2021 (16:03)
Letzte Änderung: 12.04.2021 (22:32)

Liza Minnelli auf achtziger.net