achtziger.netz logo

Top 75: Die Charts der 80er

Nicht nur in den 80er Jahren waren die Top 75 eine wichtige Liste von Media Control. Geschaffen wurde die Bezeichnung „Media Control“ von Karlheinz Kögel, der 1977 mit der Chart-Ermittlung in Deutschland begann und später mit seiner media control GmbH Charts und andere Bestsellerlisten anbot.
Die Top 75 (seit Januar 1980, somit ein typisches Kind der 80er Jahre; vorher Top 50) sind seit Mitte 1989 (bis 2001) zu den Top 100 geworden. Seit Mitte 89 zählen nicht nur die Single-Verkäufe, sondern auch die Radioeinsätze - zumindest für die hinteren 50 Plätze.
Die Liste war nicht nur Taktgeber bekannter TV-Shows (wie "Formel Eins" z.B.), sondern wurde auch in Zeitschriften wie der "BRAVO" regelmäßig abgedruckt. Ja selbst in der DDR-Zeitschrift "Melodie & Rhythmus" fanden sich (zumindest) die Top 10 in unregelmäßigen Abständen wieder (neben Top Ten Listen anderer Länder. In den großen Plattenladenketten wie "WOM" wurden die Vinylsingles wöchentlich nach den Top 75 der Media Control neu sortiert - in den kleineren Läden hing zumindest immer ein großes Poster mit den Single- und LP-Charts.

Werbung

Ende Werbung

Top 20: Kalenderwoche

Die ersten 20 Plätze der deutschen Charts von 1980-89 haben wir nach Kalenderwochen sortiert. Jede Woche enthält die entsprechende Liste der einzelnen Jahre zu einem gemeinsamen Stichtag. Die aktuelle Kalenderwoche ist farblich hervorgehoben.

Woche (KW) 03
17. Januar 2019

Song des Tages:
«Here I Go Again»

Die 80er Jahre im Überblick.

1980
Werbung

Ende Werbung