achtziger.netz logo

Erben des Fluchs

Erben des Fluchs (Originaltitel Friday the 13th: The Series) ist eine kanadische Fernsehserie, die von 1987 bis 1990 produziert wurde. Sie besteht aus drei Staffeln mit vielfach wechselnden Darstellern. Getragen wird die Serie jedoch immer von den drei Hauptfiguren Micki, Ryan und Jack.
In der ersten Folge erfährt der Zuschauer, dass Micki Foster und Ryan Dallion von ihrem verstorbenen Onkel einen Antiquitätenladen geerbt haben. Um möglichst schnell das „alte Gerümpel“ – wie sie meinen – loswerden zu können, veranstalten die beiden einen Räumungsverkauf. Viel zu spät bemerken sie jedoch, dass auf fast allen Gegenständen ein Fluch liegt, weil Onkel Lewis seine Seele an den Teufel verkauft hat. Ein ehemaliger Lieferant von Onkel Lewis, Jack Marshak, unterrichtet die beiden von dem Fluch.

In den nun folgenden Episoden versuchen Micki und Ryan die verfluchten Gegenstände zurückzubekommen, um diese im Geldschrank des Antiquitätenladens sicher aufzubewahren. Bei den Gegenständen handelt es sich beispielsweise um einen elektrischen Stuhl, welcher von einem Zahnarzt benutzt wird, um die Lebensenergie seiner jungen Patienten auf sich zu übertragen und mit Hilfe elektrischer Energie auf die Suche nach alten Widersachern gehen zu können, oder einen Spiegel, welcher die Macht hat, eine hässliche Frau in den Augen eines Verehrers zur schönsten Frau der Welt zu machen. Der Verehrer muss dafür jedoch sterben.

Ab der dritten Staffel wird Ryan Dallion durch Johnny Ventura ersetzt, da Ryan durch einen Fluch zum Kind wurde.

[wp]

Veröffentlichungen

«Staffel 1»
('87, MV)
«Staffel 2»
('88, MV)
«Staffel 3»
('89, MV)
Woche (KW) 09
25. Februar 2020

Song des Tages: «Cha Cha Heels (mit Eartha Kitt)»
25.02.1988 Nr.1 in Deutschland: «My Love Is A Tango»
Von 16 Bit bis ZZ Top - die Gesamtliste von A bis Z

Die 80er Jahre im Überblick.

1980198119821983198419851986198719881989

Der 25.02. in den 80ern:

1980 In Surinam wird durch den Sergeantencoup die Regierung gestürzt und die Macht von Militärs übernommen. Zu den Putschführern zählt Desi Bouterse.
1983 Tennessee Williams (gest.)
1986 Der philippinische Präsident Ferdinand Marcos flieht nach der friedlichen EDSA-Revolution ins Ausland. Corazon Aquino wird mit Unterstützung von Armeechef Fidel Ramos Präsidentin der Philippinen.
1986 Der 27. Parteitag der KPdSU beginnt (Ende 6. März). Michail Gorbatschow (seit dem 11. März 1985 Generalsekretär der KPdSU) fordert „Glasnost“ (Offenheit: mehr Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit im Lande) und Perestroika (Umstrukturierung).
1989 Mike Tyson gewinnt den Boxkampf gegen Frank Bruno im Hilton Hotel, Las Vegas, durch technischen K. o. und damit den Weltmeistertitel im Schwergewicht.