achtziger.netz logo

Climie Fisher

Climie Fisher war ein britisches Popduo, bestehend aus Simon Climie (* 1960) und Rob Fisher (1956 - 1999).

Simon Climie begann seine musikalische Karriere als Texter für Leo Sayer und Roger Daltrey. Er arbeitete an Fridas zweitem Soloalbum mit und war Co-Autor des Liedes Invincible, mit dem Pat Benatar im Sommer 1985 Platz 8 der US-Charts erreichte. Weitere Lieder schrieb er z. B. für Smokey Robinson und Jeff Beck. Von ihm stammt auch I Knew You Were Waiting (For Me), das Anfang 1987 für Aretha Franklin und George Michael zu einem großen Hit wurde.

Rob Fisher spielte in verschiedenen Gruppen und letztlich 1982 bei Naked Eyes. Da größerer Erfolg jedoch ausblieb, arbeitete er anschließend als Studiomusiker. Dabei traf er auf Climie. Schnell stellte sich die Gemeinsamkeiten der beiden Keyboarder heraus und es kam zur Gründung des Duos Climie Fisher.

Bekannt wurden sie durch die Hitsingle Love Changes (Everything), die im Herbst 1987 Platz 2 der britischen Charts erreichte. Dabei kam das Lied in England zunächst überhaupt nicht in die höheren Chartregionen. Erst als es in Deutschland auf Platz 7 der Charts stieg, avancierte es auch im Vereinigten Königreich zum Top-10-Hit. Ein weiterer erfolgreicher Titel wurde Rise to the Occasion, der Platz 10 in den britischen Hitparade erreichte. Zusammen brachten Climie und Fisher die Alben Everything (1988) und Coming in for the Kill (1989) heraus.

Rob Fisher starb im August 1999 nach längerem Kampf an Darmkrebs. Simon Climie arbeitet heute als Songschreiber, unter anderem mit Eternal und Eric Clapton.

Diskographie (1980-89)

zur Zeit noch keine Veröffentlichungen abrufbar
Woche (KW) 09
25. Februar 2020

Song des Tages: «Just Can't Get Enough»
25.02.1986 Nr.1 in Deutschland: «Jeanny»
Von 16 Bit bis ZZ Top - die Gesamtliste von A bis Z

Die 80er Jahre im Überblick.

1980198119821983198419851986198719881989

Der 25.02. in den 80ern:

1980 In Surinam wird durch den Sergeantencoup die Regierung gestürzt und die Macht von Militärs übernommen. Zu den Putschführern zählt Desi Bouterse.
1983 Tennessee Williams (gest.)
1986 Der philippinische Präsident Ferdinand Marcos flieht nach der friedlichen EDSA-Revolution ins Ausland. Corazon Aquino wird mit Unterstützung von Armeechef Fidel Ramos Präsidentin der Philippinen.
1986 Der 27. Parteitag der KPdSU beginnt (Ende 6. März). Michail Gorbatschow (seit dem 11. März 1985 Generalsekretär der KPdSU) fordert „Glasnost“ (Offenheit: mehr Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit im Lande) und Perestroika (Umstrukturierung).
1989 Mike Tyson gewinnt den Boxkampf gegen Frank Bruno im Hilton Hotel, Las Vegas, durch technischen K. o. und damit den Weltmeistertitel im Schwergewicht.