achtziger.netz logo

Dave Stewart with Barbara Gaskin

Dave Stewart (auch: David Lloyd Stewart; * 30. Dezember 1950 in London) ist ein britischer Keyboarder, Arrangeur und Produzent. 1981, als einmaliger Versuch geplant, nahm Stewart eine Version von Jimmy Ruffins Hit What Becomes of the Broken Hearted auf. Die Stimme auf den Instrumentaltrack lieferte der ehemalige Sänger der Zombies Colin Blunstone (gebürtig aus Hatfield) nach. Stiff Records veröffentlichte die Single auf dem Broken Label – und platzierte sie in den Top 20 (höchste Notierung: Platz 13). Ein Nachfolger musste her – und Stewart arbeitete erneut nach dem erfolgreichen Rezept: Er nahm eine Instrumentalversion von Lesley Gores Hit aus dem Jahre 1963, It’s My Party, auf, und bat seine ehemalige Chorsängerin Barbara Gaskin, den Vokalpart darauf zu singen. Diesmal wirkte es noch besser: am 17. Oktober 1981 kletterte die Single auf Platz eins der britischen Charts und verweilte dort vier Wochen lang, ehe Police mit Every Little Thing She Does Is Magic sie verdrängte. Barbara Gaskin (* 1950 in Hatfield, Hertfordshire) ist eine englische Sängerin, die mit ihrem musikalischen Partner Dave Stewart 1981 einen Nummer-1-Hit in den britischen Charts hatte. Zuvor hatte sie bereits mit den Bands Spirogyra, Hatfield and the North und der Ottawa Music Company Erfolge verzeichnet. [wp]
Woche (KW) 50
13. Dezember 2018

Song des Tages:
«You Win Again»

Die 80er Jahre im Überblick.

1980