achtziger.netz logo

Den Harrow

Stefano Zandri (* 4. Juni 1962 in Nova Milanese, Italien) ist ein italienischer Dressman. Er war das Gesicht des Den-Harrow-Projekts und wurde damit zu einem der bekanntesten und erfolgreichsten Entertainer im Bereich der Italo Disco in den 1980er Jahren. Zandri bewegte auf der Bühne und in Videoclips die Lippen zu Playbacks. Die Stimme steuerte zu den Hitsingles der 80er Tom Hooker bei. Zandri, der den Namen Den Harrow noch heute als Pseudonym benutzt, gab 2012 erstmals zu, dass er die Musikstücke in den 1980er Jahren nie gesungen hatte.

Der ehemalige Dressman und Hobbydesigner wurde in einer Mailänder Diskothek entdeckt, um die Lieder der Produzenten Chieregato und Turatti zu präsentieren. Der Künstlername Den Harrow entstand aus dem italienischen Wort Denaro, das „Geld“ bedeutet. Er nahm Gesangsunterricht, doch es stellte sich heraus, dass er überhaupt keinen Ton halten konnte. So wurde ein Studiosänger engagiert, der seine Singles und Alben einsang (hauptsächlich Tom Hooker, alias Thomas Beecher Hooker, (18. November 1957), US-amerikanischer Sänger und Schauspieler).

Diskographie (1980-89)

zur Zeit noch keine Veröffentlichungen abrufbar
Woche (KW) 09
26. Februar 2020

Song des Tages: «Dreaming Of Me»
26.02.1980 Nr.1 in Deutschland: «Sun Of Jamaica»
Von 16 Bit bis ZZ Top - die Gesamtliste von A bis Z

Die 80er Jahre im Überblick.

1980198119821983198419851986198719881989

Der 26.02. in den 80ern:

1981 TGV-Einheit PSE 16 erreichte auf der Schnellfahrstrecke Paris–Lyon 380 km/h und brach damit den seit 1955 währenden, ebenfalls französischen Weltrekord von 331 km/h