achtziger.netz logo

Marie Deutschland

Marie Deutschland ist eine deutsche Band, die im Jahr 1980 von Heidemarie Rüttinger und ihrem Ehemann Michael gegründet wurde.

Der Name der Band, der gleichzeitig der offizielle Künstlername von Heidemarie Rüttinger ist, weist auf den Vornamen der Sängerin Heide-Marie und auf die Tatsache hin, dass die Songs in deutscher Sprache gehalten sind.

Die Kompositionen und Texte stammen fast vollständig aus der Feder der Leadsängerin Heidemarie Rüttinger. Typische Merkmale ihrer Musik sind traumhaft-mystische Texte und eine rockig-orchestrale Instrumentierung.

Nach einigen Auftritten in den Jahren 1981/1982 löste sich die Band auf und Heidemarie und Michael Rüttinger versuchten ihr Glück alleine. 1983 wurde die Plattenfirma „EMI Electrola“ aufmerksam und die erste Single Frau Trude sowie eine EP unter dem gleichen Titel wurden veröffentlicht. Es folgten mehrere Fernsehauftritte, unter anderem in den (damals) populären ARD-Sendungen „Bananas“ und „Formel Eins“. Eine Langspielplatte erschien 1984, außerdem die zweite Single Königin der Nacht, die im Zuge der Neuen Deutschen Welle relativ erfolgreich war.
Marie Deutschland bei amazon.de
öffnet in neuem Fenster

Diskographie (1980-89)

zur Zeit noch keine Veröffentlichungen abrufbar
Woche (KW) 08
22. Februar 2019

Song des Tages:
«You're My Heart, You're My Soul»

Die 80er Jahre im Überblick.

1980

Der 22.02. in den 80ern:

1980 In der afghanischen Hauptstadt Kabul wird das Kriegsrecht ausgerufen, nachdem antisowjetische Demonstrationen zu schweren Ausschreitungen und Anschlägen geführt haben.
1986 Der philippinische Armeechef Fidel Ramos fordert Staatspräsident Ferdinand Marcos nach dessen durch Betrug zustande gekommenen Wahlsieg vom 7. Februar zum Rücktritt auf und leitet damit die Revolution gegen Marcos ein.
1987 Mit einem Airbus A320 hebt das erste Flugzeug der Airbus-A320-Familie ab. Diese Flugzeugreihe verkauft sich in der Folge erfolgreich auf der Welt.
1987 Andy Warhol (gest.)
1987 Die G7-Staaten einigen sich in Paris auf das Louvre-Abkommen, das die Wechselkurse stabilisieren soll.