achtziger.netz logo

Marietta

Marietta Waters ist eine US-amerikanische Sängerin lateinamerikanischer Abstammung. Für ihre Zusammenarbeit mit Sérgio Mendes gab sich Waters den Künstlernamen Marietta Araiza und sang den Titel Homecooking auf dessen 1975er Album Home Cooking. Auf Syreetas Album One to One interpretierte sie 1977 den Titeltrack.

Kommerziellen Erfolg als Solistin hatte Waters erst in den 1980er Jahren, als sie sich, nun als Marietta, von Harold Faltermeyer produzieren ließ. Sie steuerte 1986 das Lied Destination Unknown zum Soundtrack Top Gun bei. Einen Charterfolg in Deutschland, Österreich und der Schweiz hatte sie im gleichen Jahr mit Fire & Ice, dem Titelsong zu Willy Bogners Film Feuer und Eis.

Diskographie (1980-89)

zur Zeit noch keine Veröffentlichungen abrufbar
Woche (KW) 08
17. Februar 2020

Song des Tages: «Tower Of Strength»
17.02.1980 Nr.1 in Deutschland: «Another Brick In The Wall - Part II»
Von 16 Bit bis ZZ Top - die Gesamtliste von A bis Z

Die 80er Jahre im Überblick.

1980198119821983198419851986198719881989

Der 17.02. in den 80ern:

1986 In Luxemburg wird die Einheitliche Europäische Akte unterzeichnet. Sie zielt unter anderem auf die Verwirklichung des europäischen Binnenmarkts und eine Stärkung des Europäischen Parlaments ab.
1986 In Luxemburg wird die Einheitliche Europäische Akte unterzeichnet. Sie zielt unter anderem auf die Verwirklichung des europäischen Binnenmarkts und eine Stärkung des Europäischen Parlaments ab.
1989 In Marrakesch gründen Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien und Tunesien die Union des Arabischen Maghreb. Der Zusammenschluss bezweckt das Anstreben einer Wirtschaftsunion und eine einheitliche Politik in Belangen Nordafrikas.
1989 In Marrakesch gründen Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien und Tunesien die Union des Arabischen Maghreb. Der Zusammenschluss bezweckt das Anstreben einer Wirtschaftsunion und eine einheitliche Politik in Belangen Nordafrikas.