achtziger.netz logo

Ricchi E Poveri

Ricchi e Poveri (ital. „Reiche und Arme“) ist eine italienische Popgruppe, die 1968 in Genua gegründet wurde. Sie nahm am Eurovision Song Contest 1978 teil und belegte mit dem Titel Questo amore Platz 12. In den 1980er Jahren war die Gruppe auch in Deutschland erfolgreich. Zu den bekannten Hits zählen unter anderem Sarà perché ti amo, Mamma Maria, Voulez vous danser, Che sarà, Made in Italy und Ciao Italy, ciao amore. Mit Se m'innamoro gewann die Gruppe 1985 das Sanremo-Festival. Ricchi e Poveri bestehen heute aus Franco Gatti, Angela Brambati und Angelo Sotgiu. Die Gruppe hat mehr als 20 Millionen Tonträger verkauft.

Diskographie (1980-89)

zur Zeit noch keine Veröffentlichungen abrufbar
Woche (KW) 08
17. Februar 2020

Song des Tages: «Tower Of Strength»
17.02.1987 Nr.1 in Deutschland: «Reality»
Von 16 Bit bis ZZ Top - die Gesamtliste von A bis Z

Die 80er Jahre im Überblick.

1980198119821983198419851986198719881989

Der 17.02. in den 80ern:

1986 In Luxemburg wird die Einheitliche Europäische Akte unterzeichnet. Sie zielt unter anderem auf die Verwirklichung des europäischen Binnenmarkts und eine Stärkung des Europäischen Parlaments ab.
1986 In Luxemburg wird die Einheitliche Europäische Akte unterzeichnet. Sie zielt unter anderem auf die Verwirklichung des europäischen Binnenmarkts und eine Stärkung des Europäischen Parlaments ab.
1989 In Marrakesch gründen Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien und Tunesien die Union des Arabischen Maghreb. Der Zusammenschluss bezweckt das Anstreben einer Wirtschaftsunion und eine einheitliche Politik in Belangen Nordafrikas.
1989 In Marrakesch gründen Algerien, Libyen, Marokko, Mauretanien und Tunesien die Union des Arabischen Maghreb. Der Zusammenschluss bezweckt das Anstreben einer Wirtschaftsunion und eine einheitliche Politik in Belangen Nordafrikas.