achtziger.netz logo

Rock Steady Crew

Die Rock Steady Crew ist eine Breakdance-Gruppe, die sich 1977 im New Yorker Stadtteil Bronx gründete. Die Gründer waren die B-Boys Jimmy D und Jojo, die zu den ersten bekannten Breakdancern gehören. Um in die Crew aufgenommen zu werden, mussten die Anwärter ein anderes Crewmitglied in einem „Dance-Battle“ besiegen.

1983 erhielt die Crew in Form von Kool Lady Blue eine Managerin, die sie für die Roxy Tour buchte, die von Europe One Radio ausgetragen wurde. Gemeinsam mit Afrika Bambaataa, Fab Five Freddie, die McDonalds Double Dutch Girls, mehreren DJs und Graffiti-Künstlern ging die Crew damit auf die erste internationale Hip-Hop-Tour, die sie unter anderem auch in die europäischen Metropolen London und Paris führte. Im November des Jahres wurden sie von der britischen Königin gebeten, in der Royal Variety Performance aufzutreten. Außerdem spielten sie bereits 1982 in dem Hip-Hop-Film Wild Style mit (wie auch 1984 in Beat Street).

Dieser Auftritt führte zu dem Plattenvertrag der Crew mit Charisma Records. Sie veröffentlichten ihren Hit Hey You, The Rock Steady Crew, welcher in mehreren Ländern als Top10-Hit Gold einspielte. Finanziell sah die Crew jedoch nur sehr wenig von dem Erfolg. Eine zweite Single, Uprock, und ein Album folgten. Nach der Auflösung von Charisma Records ging der Vertrag an Virgin Records, die ihn jedoch erstmal zurückstellte. Innerhalb der Crew gab es Ärger und Streit um den Vertrag und es wurde beschlossen, sich erstmal anderen Projekten zuzuwenden.

Diskographie (1980-89)

zur Zeit noch keine Veröffentlichungen abrufbar
Woche (KW) 09
25. Februar 2020

Song des Tages: «Cha Cha Heels (mit Eartha Kitt)»
25.02.1987 Nr.1 in Deutschland: «Reality»
Von 16 Bit bis ZZ Top - die Gesamtliste von A bis Z

Die 80er Jahre im Überblick.

1980198119821983198419851986198719881989

Der 25.02. in den 80ern:

1980 In Surinam wird durch den Sergeantencoup die Regierung gestürzt und die Macht von Militärs übernommen. Zu den Putschführern zählt Desi Bouterse.
1983 Tennessee Williams (gest.)
1986 Der philippinische Präsident Ferdinand Marcos flieht nach der friedlichen EDSA-Revolution ins Ausland. Corazon Aquino wird mit Unterstützung von Armeechef Fidel Ramos Präsidentin der Philippinen.
1986 Der 27. Parteitag der KPdSU beginnt (Ende 6. März). Michail Gorbatschow (seit dem 11. März 1985 Generalsekretär der KPdSU) fordert „Glasnost“ (Offenheit: mehr Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit im Lande) und Perestroika (Umstrukturierung).
1989 Mike Tyson gewinnt den Boxkampf gegen Frank Bruno im Hilton Hotel, Las Vegas, durch technischen K. o. und damit den Weltmeistertitel im Schwergewicht.