achtziger.netz logo

Wang Chung

Wang Chung, auch Huang Chung, war eine britische New-Wave- und Synth-Pop-Band, die 1979 von Jack Hues und Nick Feldmann gegründet wurde. Darren Costin komplettierte das Trio. Die Musiker feierten ihre größten Erfolge in den Vereinigten Staaten, während sie in ihrer Heimat nur kleine Erfolge hatten. 1983 waren sie in der BBC- Musiksendung The Old Grey Whistle Test zu Gast.

Wang Chungs bekannteste Songs sind Dance Hall Days (1984) und Everybody Have Fun Tonight (1986), worin regelmäßig die Abwandlung „Everybody Wang Chung Tonight“ zu hören ist. Dance Hall Days konnte sich im Frühling 1984 in den Top 10 in Deutschland und der Schweiz platzieren. Der Song City of Angels aus dem 1985er Album To Live and Die in L. A. war Vorlage für die Titelmelodie von Stern TV. Everybody Have Fun Tonight und Let’s Go wurden Top-10-Hits in den Billboard Hot 100. [wp]
Woche (KW) 07
16. Februar 2020

Song des Tages: «Tower Of Strength»
16.02.1982 Nr.1 in Deutschland: «Polonäse Blankenese»
Von 16 Bit bis ZZ Top - die Gesamtliste von A bis Z

Die 80er Jahre im Überblick.

1980198119821983198419851986198719881989

Der 16.02. in den 80ern:

1982 Auf Malta wird mit Agatha Barbara erstmals eine Frau in das Präsidentenamt gewählt.
1982 Auf Malta wird mit Agatha Barbara erstmals eine Frau in das Präsidentenamt gewählt.
1987 Der ehemalige Flick-Manager Eberhard von Brauchitsch wird im Prozess zur Flick-Affäre in Bonn zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Die vormaligen Bundesminister Hans Friderichs und Otto Graf Lambsdorff werden wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe verurteilt.
1987 Der ehemalige Flick-Manager Eberhard von Brauchitsch wird im Prozess zur Flick-Affäre in Bonn zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Die vormaligen Bundesminister Hans Friderichs und Otto Graf Lambsdorff werden wegen Steuerhinterziehung zu einer Geldstrafe verurteilt.
1989 In Bagdad gründen Irak, Jordanien, Ägypten und die Jemenitische Arabische Republik (Nordjemen) den Arabischen Kooperationsrat. Ziel des vor allem auf irakisches Betreiben gegründeten Bündnisses soll die Einheit, Solidarität und Stärkung der arabischen Nation sein. Trotz einiger Kooperationsabkommen und weiterer Abkommenentwürfe entsteht nur eine Art Freihandelszone.
1989 In Bagdad gründen Irak, Jordanien, Ägypten und die Jemenitische Arabische Republik (Nordjemen) den Arabischen Kooperationsrat. Ziel des vor allem auf irakisches Betreiben gegründeten Bündnisses soll die Einheit, Solidarität und Stärkung der arabischen Nation sein. Trotz einiger Kooperationsabkommen und weiterer Abkommenentwürfe entsteht nur eine Art Freihandelszone.